Solidarität in fragwürdiger Entwicklung

Solidarität bedeutet Beistand, differenziert in Hilfeleistung an einem notleidenden Partner oder Verteidigung beim Angriff eines Partners oder gemeinsamer Kampf mit einem Partner gegen einen Widersacher. Im 19. Jahrhundert hat sich die Idee des Solidaritätsprinzips entwickelt, nämlich die gegenseitige Absicherung innerhalb der Arbeiterschaft gegen kapitalistische Existenzbedrohung. Daraus entwickelte sich ein Kampfbegriff gegen den Kapitalismus, erweitert auf einen Kampf gegen Regierungen und Parteien und schließlich die kommunistische Revolution. Solidarität kann also auch zu mörderischer Massenbewegung ausarten, deren ethische Haltung sehr in Zweifel gezogen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.